Larry Brent Nr. 182: Dr. Tschang Fus Teufelsgezücht
Larry Brent Nr. 182: Dr. Tschang Fus Teufelsgezücht


Innerhalb von Minuten kann sich etwas in der Welt verändern. Kriege können ausbrechen, plötzliche Naturkatastrophen können ganze Kontinente in Schutt und Asche legen, Städte verschwinden lassen. Chaos kann aber auch der Mensch selbst verbreiten, der es gelernt hat, Technik und Magie einzusetzen, um andere zu schädigen und zu vernichten. Dr. Tschang Fu, der rätselhafte Chinese aus dem 12. Jahrhundert, der sieben Leben hat, kann schlimmer sein als Kriege und Naturkatastrophen. Wie eine Spinne liegt er auf der Lauer, um seine Opfer zu verschlingen. "Die Welt gehört mir", dachte er in diesem Augenblick. "Ich habe meine Wiederkehr prophezeit..." Und was an jenem 27.April in New York geschah, sollte seine Worte und Gedanken unter Beweis stellen und zeigen, daß Dr. Tschang Fu schlimmer war als Kriege und Naturkatastrophen - denn Kriege konnte man verhindern, wenn man wollte, Naturkatastrophen unter Umständen vorausberechnen, wenn man systematisch und im großen Umfang Grundlagenforschung betrieb. Gegen Tschang Fu aber schien kein Kraut gewachsen zu sein. Dr. Tschang Fu kam, und der Tod hielt Einzug auf eine Weise, wie das bisher kein Mensch für möglich hielt. Auch Larry Brent und Iwan Kunaritschew nicht, die bisher die größte Erfahrung mit Tschang Fu, dem Geheimnisvollen, Unheimlichen, gesammelt hatten ...