Sanuta Molunde alias X-GIRL-S
Sanuta entstammt dem Volk der Massai, Osthamiten im nördlichen Ostafrika. Sie hat in Kenia die Schule und die Universität besucht, sich durch ausgezeichnete Leistungen empfohlen und war bereit gewesen, sich für die PSA ausbilden zu lassen, nachdem ein Kontaktmann der geheimen Organisation auf sie aufmerksam geworden war.

"Operation-Geisterlord" ist ihr allererster Fall im Dienste der PSA. Die farbige Schönheit ist schlank, über 1.80 m groß und mit zwei Beinen ausgestattet, die bis in den Himmel  zu reichen scheinen. Ihre Taille ist rund, aber nicht zu breit, ihre Hüften schmal, ihre Brüste groß und fest, ihr Gesicht wirkt ebenmäßig geformt, mit großen dunklen Augen, die alle Verzückungen des Paradieses zu versprechen scheinen.

Eine pechschwarze Haarmähne fällt locker bis auf die Hüfte. Sie bewegt sich mit katzenhafter Grazil, doch ihr Körper ist unheimlich geschmeidig und durchtrainiert.
Romane in denen X-GIRL-S eingesetzt wird:

Todeschwadron des Geisterlords (58)